Das machen andere Treffs: „Erntenachmittag im mobilen Garten in Bodnegg“

Am 25.06. diesen Jahres berichtete die Schwäbische Zeitung unter der Überschrift: „Im Herbst gibt’s leckere Bratkartoffeln“ von den Aktivitäten im Garten des Kinder- und Jugendtreffs. Da waren von den 3 angebauten Kartoffelsorten gerade mal die ersten Triebe zu erkennen. Nun, 3 Monate später und am letzten kalendarischen Sommertag, dem 21.09., war es dann endlich soweit: Erntenachmittag im mobilen Garten.

Dieser Tag wurde von den Treff-Besuchern lange herbei gesehnt und wie lange es dauert, bis schließlich aus einer gepflanzten Knolle ein ganzes Bündel Kartoffeln entstehen – diese Erfahrung machten die Meisten zum ersten Mal.

Mehrere Ziele des Gartenprojektes wie die regelmäßige Beobachtung des Pflanzenwachstums, die damit verbundene Pflege des Gartens, sowie das Erlernen von Geduld wurden erreicht. Und auch das Bewusstsein dafür, dass eine Parkplatzfläche auch einer alternative Nutzung zugeführt werden kann, konnte bei einigen der jungen Beobachter geweckt werden.

Mit diesen, in erster Linie sinnlichen Erfahrungen, standen die Kinder und Jugendlichen am 21.09. nicht alleine da, denn genau an diesem Tag, dem internationalen „Parking-Day“ wurden weltweit und auf verschiedenste Art und Weise Parkplätze zu Grünflächen umgestaltet.

Neben aller Sinnlichkeit gesellte sich im Verlaufe des Nachmittags doch noch die körperliche Aktivität dazu, als es darum ging, ca. 60 bepflanzte Mehlsäcke zu leeren, abzuernten und gleich darauf wieder mit Erde zu füllen. Und nicht nur die „Erntehelfer“ kamen ins Schwitzen, sondern auch das Kochteam, das für das Schälen und Schneiden der Kartoffeln verantwortlich war. Schließlich hat man sich dafür entschieden, einen Teil der Ernte gleich an Ort und Stelle zu verzehren – in Form von selbst gemachten Kartoffelchips.

Mit dieser Aktion geht das Gartenprojekt nun in den Herbst/Winter. Der vorübergehend genutzte Parkplatz erhält seine ursprüngliche Bestimmung zurück. Ob und ggf. wie es im nächsten Jahr mit dem mobilen Garten weitergeht, steht noch offen. Bedanken möchten sich die Besucher des Jugendtreffs und alle Beteiligten bei den zahlreichen Interessenten, den Spendern und bei der Gemeindeverwaltung Bodnegg, ohne deren Unterstützung das Projekt in dieser Form nicht durchführbar gewesen wäre.

 

Hier geht’s zur Bildergalerie