Ausgebucht! Rückblick auf die U-16 Aktion “Fußballgolf”

Mit insgesamt 9 Teilnehmern und mehr Nachfragen als Sitzplätzen im Bus, verlief der Ausflug zum “Fußballgolfen” am 21.06 erfolgreich.

Nach einem gemeinsamen Frühstück im Treff ging es geradewegs Richtung Opfenbach, wo nach der Anmeldung von den Betreibern des Platzes die “Spielregeln” erklärt wurden. Gespielt wurde in 2 Gruppen wobei es auf jedem der insgesamt 18 Bahnen darum geht, Hindernisse und Barrieren zu überwinden, um den Ball letztlich einzulochen.

Und dies in steigendem Schwierigkeitsgrad und natürlich mit möglichst wenig “Schüssen”.

Als schließlich, nach ca. 2 Stunden der letzte Ball in einer Art “Vulkan” versenkt wurde war klar, dass “Fußballgolf” gerne wieder ein U-16 Programmpunkt werden kann.

 

Impressionen der Aktion:

20140621_115509 20140621_115841 20140621_122121

 

 

Artikel in der SZ: „Beim Supercup der Freundschaft treffen Kulturen aufeinander“

Unter dem Motto „Inklusion leben – Vielfalt erleben – Engagement feiern“ trafen sich am vergangenen Samstag zwölf fußballwütige Mannschaften, um das ledrige Movendum in das allzu bekannte stählerne Gerüst zu treten, auf gut Deutsch: zu kicken. Neben dem Fußballturnier gab es dieses Jahr erstmals ein Rahmenprogramm mit Musik, Kinderbetreuung und allerlei anderen Angeboten wie dem AKA Asyl- bzw. Kulturstammtisch, der Rodelbahn vom „Spielofant“ des Kreisjugendrings, internationalem Essen oder der Hüpfburg, bereit gestellt vom Sport Respect.

 

Hier geht es zum vollständigen Artikel in der SZ vom 15.06.2014

Hier geht es zum Artikel in der SZ vom 10.06.2014 : „Über den Fußball das Miteinander stärken“

Artikel in der SZ: „Über den Fußball das Miteinander stärken“

„Fußballspieler aus Italien, Russland und Deutschland treten ab Donnerstag nicht nur in Brasilien bei der Fußball-Weltmeisterschaft gegen den Ball, sondern auch am Samstag beim Supercup der Freundschaft in Aulendorf.

Rund Zwölf Mannschaften haben sich bereits für das Turnier am Sportplatz an der Stadthalle angemeldet, wie der Hauptorganisator Yauhen Lukashevich berichtet. „Aber voraussichtlich kommen noch zwei oder drei weitere Teams hinzu, die von den Asylbewerbern gestellt werden“, fügt der Jugendsozialarbeiter glücklich hinzu.“

 

Hier geht es zum vollständigen Artikel in der SZ vom 10.06.2014.

 

Supercup

Das passiert gerade anderswo: “Väter und Kinder sollen gemeinsam ein Kunstwerk schaffen”

Bad WurzachVäter und Kinder packen gemeinsam an, lernen sich besser kennen und bauen eine hüttenähnliche Konstruktion aus Stahl und Weiden: Dies ist der Kerngedanke eines Projekts, das Marco Eckle in den kommenden Wochen in Bad Wurzach anbieten will. „Die Aktion stärkt die Bindung zwischen Kindern und Vätern“, sagt Sozialarbeiter Eckle, der sich selbst auch als Gestalter sieht.

 

Hier geht es zum vollständigen Artikel in der SZ vom 03.06.2014:

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Vaeter-und-Kinder-sollen-gemeinsam-ein-Kunstwerk-schaffen-_arid,10025052_toid,389.html