Artikel in der SZ: „Selbst Zahngold hilft der Jugendarbeit in Aulendorf“

Ausschnitt aus dem Artikel vom 10.04.2015:

„Vor acht Jahren hat Klaus Poppenmaier die Arbeitsgruppe „Aktiv in Aulendorf“ (AKA) übernommen, um die Jugendarbeit vor Ort voranzubringen. Im Gespräch mit der SZ blickt er auf ehrenamtlich intensive Jahre zurück und berichtet von neuen, kreativen Ideen.“

 

Hier geht es zum vollständigen Text auf dem Online-Angebot der Schwäbischen Zeitung.