EnglishDeutschPolskiРусскийTürkçe

Übersetzung von Transposh - Übersetzungs-Plug-In für WordPress

Naturale Objekte in Aulendorf: „Auf der Kornhaus-Fläche entsteht Kunst“

NaturaleObjekteKokonsMarcoEckle

Weiden und Baustahl. Kindliche Freude und handwerkliches Geschick. Kunst auf Zeit und brachliegende Fläche. Diese Gegensätze sollen auf dem Kornhausgrundstück zueinander finden. Wie, das erklärte Sozialarbeiter Marco Eckle bei der Vorstellung des Projekts „Ich kann was“ im Verwaltungsausschuss in Aulendorf am Mittwochabend.

Fünf Jungen und fünf Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren sollen naturale Räume gestalten. Insgesamt sind drei kokonartige Objekte aus Weiden und Baustahl in einer Höhe zwischen drei und vier Metern geplant, die unter fachlicher Anleitung gemeinsam erstellt werden. So konnte Eckle bereits einen Schlosser aus Aulendorf gewinnen, der sein Fachwissen hierfür ehrenamtlich einbringen möchte. Zunächst ist geplant, Miniaturmodelle zu erstellen, die im Rahmen einer kleinen Ausstellung präsentiert werden. Im nächsten Schritt folgt der Bau der Objekte in voller Größe. Nach der Fertigstellung sollen die Kokons, die abends beleuchtet werden, nicht nur optisch wirken, sondern auch zur gedanklichen Auseinandersetzung mit den Materialien anregen.

 

Hier geht es zum vollständigen Artikel in der SZ vom 08.05.2015:

 

 

Entwurfsskizze der „naturalen Objekte“:

KokonsSkizze