Carthago spendet für Aulendorfer Jugendarbeit

Aus Dankbarkeit für die reibungslose Abwicklung der Unternehmensansiedlung vor den Toren Aulendorfs, hat Carthago mehreren örtlichen Gruppierungen kurz vor Weihnachten insgesamt 2500 Euro gestiftet. „Aulendorf hat uns sehr dabei geholfen, das Zeitfenster für unser Neubauprojekt einzuhalten“, betonte Klaus Voggel, technischer Geschäftsführer des Wohnmobilherstellers aus Schmalegg, bei der gestrigen Scheckübergabe im Marmorsaal des Schlosses.

 

Hier gehts zum vollständigen Artikel in der SZ.

AKA-Frauenkreis: Treffen im Treff

Am kommenden Samstag, 17. Dezember von 18.00 – 20.00 Uhr, lädt der AKA-Frauenkreis zu einer weihnachtlichen Teestube in die neuen Aulendorfer Jugendräume im Hofgarten ein. Frauen aller Kulturen und Nationalitäten, die in und um Aulendorf wohnen, sind an diesem Samstagabend herzlich zu vorweihnachtlicher Musik, Spiel und Zusammensein eingeladen. Es gibt kostenlosen Ausschank von heißen Getränken sowie Kekse und Weihnachtsgebäck. Mit einem abwechslungsreichen „Adventskalenderspiel“ wollen sich die Teilnehmerinnen über unterschiedliche, kulturelle Weihnachtsbräuche austauschen, wobei Gespräch und weihnachtliche Musik nicht zu kurz kommen soll.

 

Hier gehts zum vollständigen Artikel in „Aulendorf aktuell“, Nr. 50.

Treff öffnet am Donnerstag, den 03.11.2011

„Nun ist es offiziell – am Donnerstag, den 3.11.2011 feierten ca. 40 Kinder und Jugendliche, gemeinsam mit geladenen Gästen, ausgelassen die Eröffnung des neuen Treffpunkts für junge Menschen „Osteria“ in Aulendorf.
Neben den zahlreichen guten Wünschen der anwesenden Vertreter von Schulen, Vereinen, Kirchen und sozialen Institutionen aus Aulendorf war es auch die offizielle Ansprache von Bürgermeister Burth, die gleichermaßen Stolz und Begeisterung bei den jungen Besuchern zum Vorschein brachte.“

Hier geht zum vollständigen Artikel in „Aulendorf aktuell“, Nr. 45, und auch die SZ berichtet.

 

„Jugendliche freuen sich über neuen Treff“

„Anna freut sich, dass es in Aulendorf den neuen Treffpunkt gibt. „Wir können hier Wii oder Billiard spielen. Im Winter können wir uns hier treffen, wenn es draußen kalt ist“, sagt die 15-Jährige. Sandrine war schon oft in der Osteria. „Endlich gibt es in Aulendorf was für Jugendliche, wo wir unsere Freunde treffen können“, sagt die 14-Jährige.“

 

Hier gehts zum vollständigen Artikel in der SZ.